Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Die Kugel des Tambourstabes zeigt nach oben.

NachvorherigemAvisowirdderTambourstabalsAnkündigungszeichenvorder Beendigung des Spiels hochgestoßen und nach einer Schleife auf dem letzten SchlagdesMarschesruckartigheruntergezogen,womitdasSpielendet.DerStab wirdimnächstenTaktjeweilsaufdieersteZählzeitumgedreht.

Abb. 43Abb. 44Abb. 45

Aviso zur Beendigung des Marsches (siehe Abb. 43, 44).

Hochstoßen des Stabes vor Beendigung des Marsches (siehe Abb. 45).

DerSpielerderKleinenTrommeldesSchlagwerksbeginntimnächstenTaktmitdemFußmarsch (in besonderen Situationen und nach vorheriger Absprache kann auch der Defilierstreich folgen), zugleich werden die Instrumente abgesetzt. Im 1. Takt auf„eins"werdendieInstrumentevordieKörpermittegenommenundim3.Takt auf„eins"indieseitlicheTragepositiongebracht.

DerStabführerdrehtdenStabum,sodassdieSpitze nachobengerichtetistund bringtihnin„Ruht"-Stellung.BeideArmewerdennatürlichbewegt.


Grafik 7: Beendigung eines Marsches auf die 2. Zählzeit



Bei Märschen, die auf die zweite Zähl­zeit enden, ergeben sich nach dem Hoch­stoßen des Tambour­stabes vier Zählzeiten.


Grafik 8: Beendigung eines Marsches auf die 1. Zählzeit



Die selteneren Märsche­ mit dem Ende auf  demschweren Taktteil (erste Zählzeit) werden mit oben dargestellten Bewegungen des Tambourstabes abgeschlossen.