Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

DerKapellmeistermarschiert,soferneernichtselbstalsStabführeroderMusiker fungiert,beiAusrückungenundMarschmusikbewertungenmitdenMarketende­rinnenimvorgegebenenTiefenabstand(siehe I./3. Marschaufstellung)hinterdemStabführerund decktaufdiesenauf(Abb. 6).


DirigiertderKapellmeisterinMarschaufstellung,sotritterandieStelledesStab­führers.DerStabführerordnetsichamrechtenFlügelderKapelleein.

Abb. 6


Zeichen zum An- und Absetzen der Instrumente in Marschaufstellung, wenn der Kapellmeister dirigiert:

Ansetzen:

a) Der Kapellmeister nimmt den Taktstock langsam etwas hoch. Nach einem Aviso geht die Hand nach unten rechte Hand von der Körperseite zum Körpermitte (Tempo 1 = Vornehmen der Instrumente). Es folgt eine waagrechte Bewegung nach innen

b) Mit einer kurzen Bewegung wird  der Dirigentenstab von Körpermitte bis zur Kopfhöhe gebracht. (Tempo 2 = Umgreifen), anschließend ).

c) Anschließend erfolgt eine schräge Aufwärtsbewegung nach oben und außen (Tempo 3 = Ansetzen).

Im Tempo 3 kann die linke Hand schräg nach links oben genommen werden und das Musikstück mitdirigierenmitdirigiert werden.

Der Stabfüh­rer Stabführer hat den Stab an der Seite und nimmt im Tempo 3 die Grundstellung ein.

 

Absetzen:

a)   vor dieBrust:
Der Kapellmeister fährt geht nach dem Ende des Musikstückes mit der Hand nach einem Aviso nach unten (nur 1 Tempovon rechts oben und außen nach innen bis vor die Kopfhöhe. (Tempo 1 = Absetzen).

b) 

an dieSeite:
DerKapellmeisterfährtmitderHandnacheinemAvisonachuntenundunterteilt dabeidieAbwärtsbewegungin3Tempos.DasAbsetztenderInstrumenteerfolgt in dieserReihenfolge:

Tempo 1: absetzen vor die Körpermitte umgreifen

Tempo 2: umgreifen

Tempo 3: in Grundstellung bringen

Mit einer kurzen Bewegung wird der Dirigentenstab aus der Kopfhöhe zur Körpermitte gebracht (Tempo 2 = umgreifen).

c) Die rechte Hand geht von der Körpermitte nach rechts unten an den Körper (Tempo 3 – in Grundstellung bringen).

Fall das Musikstück mit beiden Händen dirigiert wird, geht bei Tempo 1 die linke Hand nach unten an die Seite.

Im Tempo 3 nimmt der Stabführer den Stab auf die Seite.