Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Beim Vorbeimarsch (Defilierung) bringt der Stabführer den Tambourstab in die Grundstellung, hält ihn ruhig und setzt die linke Hand in die Hüfte ein, wobei er eine Blickwendung macht (Abb. 28). Blickwendung und Einsetzen des Stabes und des linken Armes sollen gleichzeitig erfolgen. Die Ehrenbezeigung soll vorzugsweise an einem Phrasenbeginn starten.

Abb. 28

Der Kapellmeister einer Trachtenmusik und die Marketenderinnen leistenbeim VorbeimarschdieEhrenbezeigungdurchBlickwendung,wobeidieArmenatür­lichbewegtwerden(Abb.29).UniformierteKapellmeistersalutieren. Die Blickwendung erfolgt gleichzeitig mit dem Einsetzen des Stabes und endet, wenn der Stabführer wieder taktiert. Keinesfalls sollte der Stabführer verbale Anweisungen geben.

Abb. 29

Stabführer, Kapellmeister und Marketenderinnen leisten die Ehrenbezeigungin der dargestellten Art auch dann, wenn die defilierende Musikkapelle beim Vorbeimarschselbstnichtspielt.SchwenkteineMusikkapellealsDefilierkapelle für nachfolgende Einheiten aus, so wird in diesem Fall der Defilierstreich empfohlen:


Notenbeispiel 1: Defilierstreich



Beim normalen Vorbeimarsch, z.B. bei einem (Bezirks-)Musikfest oder bei einer Marschmusikbewertung, wird kein Defilierstreich geschlagen. Bei Marschmusikbewertungen wird nach dem Abreißen der Defilierstreich nur mit der Kleinen Trommel ausgeführt.